Das Wort zum Freitag (16)

Das Büro der Provinz 80 Programmkino GmbH befindet sich in vielerlei Hinsicht in verführerischer Umgebung. Sehen wir aus dem Fenster auf den Innenhof zwischen unserem und dem Nebengebäude (frühere Backstube), was zu tun wir zurzeit öfter mal die Gelegenheit haben, so fällt unser Blick auf die immer wieder neu entstehenden Installationen einer Künstlerin. Nebenan lebt die Betreiberin eines wunderschönen französischen Restaurants, dessen großherzige sozial-kulinarische Geste im Dezember Tradition hat. Zu fürchten ist nun, da Restaurants ähnlich lahmgelegt sind wie Kinos, dass diese Gepflogenheit ausfallen oder aber in Form von ravitaillements dans un sac en papier durchgeführt werden muss. Um die Ecke lebt die Inhaberin eines Cafés, die die Zwangspause nutzt, um neue Rezepte auszuprobieren. Süßes müssen wir dennoch nicht entbehren, da gerade nur 50 m weiter eine Konditorei u.a. mit Pralinen und Brioches verlockt. Wer ein feinmundiges Menü fix und fertig in einem Picknickkorb sich gönnen mag, der findet auch das nur zwei Straßenecken weiter. Es tut gut, sich in zumindest kulinarisch-künstlerischer Hinsicht so geborgen zu wissen.

Wir selbst haben derzeit leider eher wenig anzubieten: Einzig Gutscheine und Zehnerkarten, sehr hübsch verpackt immerhin, könnten Platz finden in abstandssicheren Briefsendungen, in Nikolausstiefeln und an Tannenzweigen. Weder wissen wir, ob wir im Dezember Filme zeigen dürfen, noch wissen wir, ob wir die gewünschten Filme bekommen. Dass wir dennoch frischen Mutes in konkretem und übertragenem Sinn (Ahorn, Eiche und Avocado im Büro/ neue Programmideen für die Kinos in 2021) Bäume pflanzen, hängt natürlich mit unserem grandiosen Publikum zusammen, das uns auf vielfache Weise auch in dieser Schließungsphase wieder zu unterstützen bereit ist. Nicht zuletzt mit einer süßen Geste: Ein apartes Päckchen voller Energiebällchen in der Hand, stand eine treue Kinobesucherin plötzlich vor der Bürotür. Überlebt haben die Kügelchen nur wenige Stunden. Die gewonnene Energie aber, soviel sei versichert, wird noch lange Zeit zugunsten unseres Publikums investiert.

Ursula Simgen-Buch