strange cinema im UNION-Studio für Filmkunst

 

Strange Cinema im UNION-Studio für Filmkunst

 

... am Do 31.10. ab 22.45 Uhr

 

Strange Cinema: Halloween
Es ist wieder diese Zeit im Jahr, nein, noch nicht Weihnachten, sondern Samhain wird gefeiert! Nach Imbolc, Beltane und Lughnasadh ist Samhain das vierte große irisch-keltische Fest, an dem Menschen Zugang zur Anderwelt haben. Der sollte aber tunlichst nicht genutzt werden, denn wer möchte schon mystischen Wesen begegnen, die vielleicht hungrig sind oder aus welchen Gründen auch immer Menschenopfer apart finden? Also bleibt man an diesen Tagen am besten zuhause oder im Kino, sprich im UNION - Studio für Filmkunst, und schaut gemeinsam die Filme des alljährlichen Samhain/Halloween-Specials! Das Double Feature beginnt mit der australisch-amerikanisch-englischen Koproduktion Little Monsters aus dem Jahr 2018. Was als Kindergartenausflug zu einer Erlebnisfarm beginnt, endet dank eines misslungenen Experiments auf einer benachbarten Militärbasis in einer Zombieapokalypse. Die verzweifelten Versuche der Kindergärtnerin Miss Caroline, ihren Schutzbefohlenen die blutige Wahrheit vorzuenthalten und sie unbeschadet aus dem Schlamassel zu bergen, entbehren nicht eines köstlichen Humors.
Im zweiten Teil wird der 40 Jahre ältere Film Phantasm – Das Böse von Don Coscarelli gezeigt! Der Film wurde in Deutschland lediglich in einer gekürzten FSK 16-Fassung in den Kinos gezeigt, kam 1983 auf den Index und wurde 1991 beschlagnahmt. 2017 wurde das Urteil aufgehoben, so dass die ZuschauerInnen nun in den Genuss des Filmes in voller Länge kommen. Der Filmtitel ist Programm, es gibt B-Gore, Horror und Psychospiele, die absichtlich die Grenze zwischen Wachen und Träumen verwischen. Die Presse vergleicht Phantasm mit den Werken von Alejandro Jodorowsky, Dario Argento und Luis Bunuel, es wird also wieder schön-schaurig-strange …